Projektmanager*in (m/w/d) für Projekte zu politischer Bildung

  1. Home
  2. chevron_right
  3. Vacancies
  4. chevron_right
  5. Projektmanager*in (m/w/d) für Projekte zu politischer Bildung

Die Ausschreibung als PDF.

IMPACT – Civil Society Research and Development e.V. wurde 2013 von syrischen Aktivist*innen in Berlin gegründet. Der Verein arbeitet einerseits zur Förderung der Zivilgesellschaft in Syrien. Er verfolgt dort das Ziel, Aktivist*innen und Organisationen im syrischen Kontext zu vernetzen, Zusammenarbeit und Wissensaustausch zu fördern.

Andererseits stärkt IMPACT e.V. mit dem Seminarprogramm „MPs 2030“ die Fähigkeit von jungen Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung, aktiv an Politik und Zivilgesellschaft in Deutschland teilzuhaben. Wir fördern junge Menschen, die bereits politisch aktiv sind, in ihrem bestehenden Engagement und unterstützen andere dabei, erste Schritte in eigenes politisches oder zivilgesellschaftliches Engagement zu gehen. Dafür führen wir seit 2020 Seminarreihen mit Wochenend-Präsenzseminaren in Berlin und Online-Treffen durch.

Für ehemalige Teilnehmer*innen dieser Seminarreihen, aber auch andere interessierte und aktive junge Menschen wollen wir mit „MPs 2030 – Einstieg ins aktive Engagement“ weitere Angebote zur individuellen Förderung machen, die Mentoring und Hospitationen, Weiterbildungen, Erfahrungsaustausch und Vernetzung beinhalten.

Für beide Projektbestandteile suchen wir eine/n Projektmanager*in in Vollzeit.

Ihre Aufgaben

  • Projektmanagement (Konzeption, Planung, Berichterstattung, Kommunikation mit Fördermittelgeber*innen)
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Fundraising
  • Weiterentwicklung und Steuerung administrativer Prozesse
  • Organisation von Seminaren und anderen Veranstaltungen
  • Kommunikation mit Teilnehmer*innen, Mentor*innen und Referent*innen
  • Individuelle Beratung und Unterstützung von Teilnehmer*innen
  • Netzwerkarbeit und fachlicher Austausch

Wir wünschen uns

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sozial-, geistes- oder kulturwissenschaftlichen Fach, oder vergleichbare Qualifikation
  • Mindestens drei Jahre relevante Berufserfahrung
  • Erfahrung im Projektmanagement, idealerweise mit öffentlichen Fördermitteln
  • Erfahrung in strategischer Projektentwicklung oder Fundraising
  • Erfahrung mit eigenem politischen oder zivilgesellschaftlichen Engagement
  • Gute Kenntnis politischer und zivilgesellschaftlicher Strukturen in Deutschland sowie aktueller politischer und gesellschaftlicher Themen
  • Rassismus- und machtkritische Haltung sowie Anspruch und Motivation, gesellschaftliche Ungleichheiten zu hinterfragen und abzubauen
  • Kommunikationsstärke, ein hohes Maß an Ambiguitätstoleranz sowie die Fähigkeit, in dynamischen und komplexen Strukturen zu arbeiten
  • Erfahrung mit Methoden der politischen Bildung oder Erwachsenenbildung wünschenswert
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (einschließlich Wochenend- und Abendveranstaltungen)
  • Muttersprachliche oder fließende Deutschkenntnisse (mind. C1), gute Englisch- oder Arabischkenntnisse (mind. B2)

Unser Angebot

  • Eine familiäre Arbeitsatmosphäre in einem deutsch-syrischen Team in Berlin-Schöneberg
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
  • Eine sinnvolle und kreative Arbeit mit motivierten und engagierten Teilnehmer*innen
  • Die Möglichkeit, zur Öffnung von politischen und zivilgesellschaftlichen Strukturen beizutragen
  • Gestaltungsspielräume und Möglichkeiten zum Umsetzen von eigenen Ideen zusammen mit einer weiteren Projektmitarbeiterin
  • Vertragsdauer: Möglichst ab Januar 2022 bis September 2022 in Vollzeit und anschließend bis April 2023 in Teilzeit (Verlängerung bzw. Aufstockung abhängig von Projektfinanzierung). Eine Besetzung in Teilzeit ist ebenfalls denkbar.
  • Eine Bezahlung nach IMPACT-Gehaltsgruppe G5 (entspricht ungefähr TVöD 10).

Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und ohne Foto schicken Sie bitte bis zum 12.12.2021 an [email protected]. Bitte nennen Sie darin auch Ihren frühestmöglichen Einstellungstermin.

Wir möchten besonders Menschen mit eigener oder familiärer Migrationserfahrung sowie BPoC dazu ermutigen, sich zu bewerben. Die damit verbundenen Erfahrungen und Perspektiven werden als für die Stelle relevante Zusatzkompetenzen berücksichtigt.

Weitere Informationen zu Impact e.V. und zu MPs2030  finden Sie unter www.impact-csrd.org bzw. unter www.impact-csrd.org/MPs2030. Bei Fragen zur Stelle können Sie sich an Christoph Wiedemann ([email protected]) wenden.

Menu